2. Bundesliga Wett Tipp Hamburger SV vs. 1. FC Magdeburg

Analyse + Wett Tipp + Sportwetten + Vorschau

Anstoß: Mo. 08.04.2019 20:30 Uhr, 28. Spieltag – 2. Bundesliga
Stadion: Volksparkstadion, Hamburg

Am Montag kommt es zum Abschluss des 28. Spieltages in Liga zwei zum Duell des Ligazweiten HSV mit Abstiegskandidaten Magdeburg. Kommt es in der Tat zum ungleichen Duell?

Analyse

In der 2. Liga schwächelten zuletzt die Hamburger etwas. Allen voran mit der 2:3 Niederlage gegen Darmstadt 98 und auch das anschließende 0:0 in Bochum kam nicht den Maßstäben der Norddeutschen gerecht. Somit liegt man drei Punkte hinter dem Aufstiegskonkurrenten FC Köln und auch der Vorsprung auf Union Berlin auf Rang 3 ist auf 4 Punkte geschmolzen. Um den direkten Aufstieg zu wahren muss man Magdeburg wieder ernstnehmen. Im DFB-Pokal unter der Woche erreichte der HSV das Halbfinale nach einer soliden Leistung in Paderborn. Ein Doppelpack von Pierre-Michel Lasogga entschied die Partie in der zweiten Hälfte. HSV Coach Hannes Wolf fehlen Jairo Samperio, Stephan Ambrosius, Josha Vagnoman, Hee-Chan Hwang und Aaron Hunt. Somit könnte er zu einer Viererkette im Gegnsatz zum DFB Pokal zurückkehren. David Bates und Papadopoulos würden in diesem Fall um einen Platz in der Innenverteidigung kämpfen. Gideon Jung könnte als zusätzlicher defensiver Mittelfeldspieler starten. Berkay Özcan wechselt möglicherweise auf den linken Flügel und Bakery Jatta bleibt auf der Bank.

Die Magdeburger stehen mit dem Rücken zur Wand auf Platz 16, dem Relegationsplatz. Auf der einen Seite ist der SV Sandhausen bereits drei Punkte entfernt aber auch Duisburg und Ingolstadt auf den direkten Abstiegsplätzen liegen nur zwei Punkte dahinter. Somit zählt jeder Punkt für das Oenning Team. Die Magdeburger sind seit 5 Spielen sieglos mit 3 Unentschieden und zwei Niederlagen. Zuletzt teilte man sich mit Dresden und Heidenheim die Punkte und mit schon 12 Remis sind die Magdeburger die Remis-Könige der 2. Liga. Nur 4 Saisonsiege bedeutet zudem der schwächste Wert der Liga, selbst Ingolstadt und Duisburg haben einen mehr auf dem Konto. Für Coach Oenning wäre wichtig, wenn Topscorer Christian Beck (8 Tore) zurückkehren würde. Nach Gesichts OP könnte er mit Schutzmaske spielen. Kann Beck nicht spielen, wäre Steven Lewerenz eine weitere Option. Aleksandar Ignjovski könnte Timo Perthel auf der Linksverteidigerposition ersetzen.

Letzte Duelle

26.10.20182.BMagdeburg0 – 1Hamburger SV
06.10.2016TestMagdeburg1 – 2Hamburger SV

Aktuelle Form

Hamburger SV
02. AprDFBSC Paderborn 07A0 – 2
30. Mrz2.BVfL BochumA0 – 0
16. Mrz2.BSV Darmstadt 98H2 – 3
10. Mrz2.BFC Sankt PauliA0 – 4
04. Mrz2.BSpVgg Greuther FürthH1 – 0
24. Feb2.BSSV Jahn RegensburgA2 – 1
Magdeburg
29. Mrz2.B1. FC HeidenheimH0 – 0
16. Mrz2.BSG Dynamo DresdenA1 – 1
10. Mrz2.BSV SandhausenH0 – 1
01. Mrz2.BMSV DuisburgA1 – 0
24. Feb2.BSC Paderborn 07H1 – 1

Match Fakten

– In den letzten 9 Spielen von Magdeburg (Bundesliga II) wurden in 8 insgesamt weniger als 2,5 Tore erzielt
– Magdeburg hat die letzten 5 Spiele (Bundesliga II) nicht gewonnen

Fazit

Der HSV hatte das Hinspiel in Magdeburg durch ein Tor von Narey mit 1:0 gewonnen und geht natürlich auch als klarer Favorit in das Montagsspiel. Magdeburg auf der anderen Seite hofft auf Tore von Beck und eine ähnliche Leistung des HSV wie gegen Darmstadt. Kann ich mir jedoch nicht vorstellen, denn der HSV spürt den Atem von Union im Nacken und will sich den Direktaufstiegsplatz nicht nehmen lassen.

Wett Tipp

Heimsieg HSV — > Quote 1,54 bei bet-at-home

Mögliche Aufstellungen

Hamburger SV
Pollersbeck – Santos, Drongelen, Bates, Sakai – Jung – Özcan, Mangala, Janjicic, Narey – Lasogga

Magdeburg
Loria – Perthel, Erdmann, Müller, Rother – Preißinger, Kirchhoff, Laprévotte – Türpitz – Bülter, Lohkemper

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!