Bundesliga Expertentipp VfL Wolfsburg – SC Freiburg

Bundesliga Expertentipp VfL Wolfsburg – SC Freiburg

Samstag, 22.09.2018, 15:30 Uhr, Volkswagen Arena – 4. Spieltag

Am vierten Spieltag der Fussball Bundesliga kommt es zum Duell zwischen Wolfsburg und Freiburg. Die Wölfe sind mit zwei Siegen und einem Remis gut gestartet, während Freiburg mit zwei Niederlagen und einem Remis einen schlechteren Start hatte. Nun geht es in der Volkswagen Arena um die nächsten wichtigen Punkte.

VfL Wolfsburg

Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia ist nahezu perfekt in die Saison gestartet. Zum Auftakt siegte man im DFB Pokal zwar nur knapp mit 1:0 gegen Elversberg, aber dad Ziel der zweiten Runde ist erreicht. In der Bundesliga schlug Wolfsburg zum Auftakt dann den FC Schalke mit 2:1. In einer turbulenten Partie machte Ginczek in der Nachspielzeit den Siegtreffer. Insgesamt war der Sieg aber auch verdient, genauso wie am zweiten Spieltag gegen Bayer Leverkusen. Mit 3:1 gewannen die Wölfe in Leverkusen, gegen ein schwaches Heimteam. Das soll die Leistung des VfL aber nicht schmälern, denn fussballerisch ist man der letzten Saison weit voraus. Das mag unter anderem an der guten Vorbereitung liegen, denn mit Ajax Amsterdam und dem SSC Neapel besiegte man zwei starke Gegner. Jeweils drei Tore schenkte man den beiden ein und auch am dritten Spieltag der Bundesliga gelang dem VfL wieder zwei Tore. Zwar reichten diese nur für ein Unentschieden zuhause gegen Hertha BSC Berlin, jedoch kann man mit diesem Punktgewinn zufrieden sein. Wolfsburg hat nun sieben Punkte nach drei Spielen und kann sich weiterhin komplett auf die Liga konzentrieren. Der nächste Gegner ist Freiburg, gegen den man zuletzt gut aussah. Außerdem steht erneut ein Heimspiel an, zuhause hat der VfL seit sieben Spielen nichtmehr verloren. In diesen Partien hat die Offensive um Ginczek, Mehmedi und Malli im Schnitt zwei Tore pro Spiel erzielt. Das ist ein wirklich guter Wert, was auch der breite Kader im Offensivbereich gewährleistet. Mit der aktuellen Form und dem gesammelten Selbstvertrauen will man nun den nächsten Dreier holen.

SC Freiburg

Die Mannschaft von Trainer Christian Streich ust weniger gut in die Saison gestartet und ist bislang noch ohne Sieg. Auch in der ersten Runde des DFB Pokals blieb Freiburg nach 90 Minuten ohne Sieg. Erst nach Elfmeterschießen besiegte man Energie Cottbus und zog in die nächste Runde ein. In der Bundesliga gab es zun Auftakt eine 0:2 Niederlage gegen Eintracht Frankfurt. Am zweiten Spieltag führte man gegen die TSG Hoffenheim zur Halbzeit mit 1:0, gab dann aber dad Spiel aus der Hand und verlor am Ende noch verdient mit 1:3. Die Länderspielpause kam den Freiburgern dann erstmal gelegen, um sich ordentlich auf das dritte Ligaspiel gegen den VfB Stuttgart vorzubereiten. Dort ging man früh in Führung, ließ sich das Spiel drehen, gleiche aus, geriet wieder in Rückstand und gleichte letztlich erneut zum 3:3 Endstand aus. Die Partie am Sonntag Abend war also ein hin und her, doch am Ende ging das Unentschieden so in Ordnung. Der Sportclub hat also nach drei Spieltagen den ersten Punkt auf dem Konto. Offensiv war das eine Steigerung, aber die Probleme in der Defensive konnten noch nicht abgestellt werden. Mit diesen Defiziten haben die Freiburger wieder eine schwere Saison vor sich. Vor allem auswärts war die Punkteausbeute in der vergangenen Saison erschreckend. Mittlerweile ist der Sportclub seit zwölf Auswärtsspielen in der Bundesliga ohne Sieg, darunter sieben Niederlagen. Oftmals blieb man in fremden Stadien auch ohne eigenes Tor. Die Testspiele liefen zwar gut, aber die waren allesamt nur bei unterklassigen Teams. Um in Wolfsburg zu gewinnen, geschweige denn zu punkten, muss dem SC Freiburg also etwas einfallen.

Head to Head

Die Gesamtbilanz zwischen Wolfsburg und Freiburg ist pro Wolfsburg. Der VfL konnte 14 Spiele gewinnen und der SC Freiburg zehn Spiele. Unentschieden gab es acht bei einem Torverhältnis von 52:39 für die Wölfe. In der vergangenen Saison gewann Wolfsburg beide Spiele gegen Freiburg. Mit 2:0 im Schwarzwald Stadion und mit 3:1 in der heimischen Volkswagen Arena. Generell hat Wolfsburg acht der vergangenen zehn Duelle für sich entscheiden können.

Fazit

Die Freiburger sind nicht gut in die Saison gekommen und ihnen scheint erneut eine schwere Spielzeit bevorzustehen. Beim VfL Wolfsburg sahen die ersten Spiele bedeutend besser aus und das Team spielt viel besser zusammen als in der Vorsaison. Spielerisch werden die Wölfe den Freiburgern klar überlegen sein und sie werden zuhause das Spiel bestimmen. Wenn sie so gut anfangen wie zuletzt gegen Hertha, dann können sie früh in Führung gehen. Freiburg wird mit seiner wackeligen Abwehr und dem torgefährlichen Angriff der Wölfe nicht klar kommen und sicherlich zwei Gegentore kassieren. Ich gehe hier von einer einseitigen Partie aus, in der sich Wolfsburg mit 2:0 oder sogar deutlicher durchsetzen wird.

Wett Tipp

Expertentipp: Sieg Wolfsburg – Quote 1,81 (1xbet)

Risiko: Wolfsburg Halbzeit/Endstand – Quote 2,5 (1xbet)

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!