Bundesliga Wetttipp: Eintracht Frankfurt vs Werder Bremen

06.10.2019, 18:00 Uhr – Commerzbank-Arena, Frankfurt, Deutschland

 

Am 7. Spieltag der Bundesliga empfängt Eintracht Frankfurt, den SV Werder Bremen. Beide Teams hätten sich die Saison wohl anders vorgestellt beziehungsweise den Saisonstart. Sie rennen den Erwartungen noch hinter, ein Sieg wäre für beide Teams enorm wichtig. Die Duelle zwischen den beiden Teams versprechen Tore, in 6 der letzten 6 Spiele trafen beide Teams und es fielen zudem noch mehr als 2,5 Tore. Wer wird sich hier durchsetzen?

 

Eintracht Frankfurt

Frankfurt belegt aktuell mit 10 Punkten den 9. Platz der Bundesliga. Damit steht man etwas hinter den Erwartungen und nun steht man vor einer wichtigen Phase der Saison, entweder man schafft den Anschluss an die Top 6 oder man wird vorläufig im Mittelfeld versinken. Mit einem Sieg zieht man sogar am, BVB vorbei. Mit 9:8 Toren sind sie Offensiv recht gut, Defensiv jedoch etwas anfällig. Sie spielen nicht sonderlich konstant und dadurch wird jedes Spiel eng, aber man gibt sich auch nie auf.

Aus den letzten 5 Spielen holten sie nur 2 Siege. Sie gewannen mit 2:1 gegen Union Berlin und mit 1:0 am 2. Spieltag der Europa League gegen Vitoria Sport Clube. Zudem gab es eine 1:2 Niederlage gegen Augsburg und eine 0:3 Niederlage gegen Arsenal am 1. Spieltag der Europa League. Zwischendrin gab es noch ein gutes 2:2 gegen Borussia Dortmund.

Top-Scorer ist Goncalo Pacienca mit 3 Toren, gefolgt von Andre Silva und Bas Dost mit jeweils 2 Treffern. Zudem traf Martin Hinteregger einmal. Insgesamt sind sie sehr abhängig von ihren Stürmern, es fehlt einfach an Breite und an Torgefährlichkeit aus dem Mittelfeld. Marco Russ, Makoto Hasebe und Kevin Trapp werden der Eintracht fehlen und auch hinter Nicolai Müller und Jonathan de Guzman stehen noch Fragezeichen.

Voraussichtliche Aufstellung: 5-2-1-2

Torwart: Rennow

Abwehr: Da Costa, Toure, Hinteregger, Abraham, Kostic

Mittelfeld: Rode, Sow, Kamada

Sturm: Silva, Dost

 

Werder Bremen

Bremen ist aktuell auf Platz 12 der Bundesliga. Bisher holten sie erst 7 Punkte. Insgesamt kann man von einem schwachen Start reden, es sei denn, sie können heute eine Dreier einfahren, denn dann ist der Start unter dem Strich solide. Sie hatten aber auch großes Verletzungspech, was kaum zu kompensieren war. Mit 10:14 Toren sind Treffer schon vorprogrammiert, im Schnitt fallen 4 Tore pro Spiel. Großer Schwachpunkt ist ganz klar die Defensive, wobei man sehen wird, ob die eigentliche Viererkette stabiler stehen wird.

Der Start war wie schon erwähnt schwach und man verlor die ersten beiden Spiele. Zuerst gab es eine  1:3 Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf, die Offensiv kaum stärken haben und trotzdem dreifach trafen. Im zweiten Spiel gab es eine klare Leistungssteigerung und trotzdem verloren sie unglücklich mit 2:3 gegen Hoffenheim. Danach gab es zwei Siege in Folge, zuerst gewannen sie mit 3:2 gegen Augsburg und im letzten Spiel konnten sie gegen Union mit 2:1 gewinnen.

Top-Scorer ist Yuya Osaka mit 3 Toren, gefolgt von Niclas Füllkrug mit 2 Toren. Davy Klaasen, Josh Sergant, Milos Rashica, Marco Friedl und Johannes Eggestein trafen zudem jeweils einfach. Die Verletztenliste ist lang, es fehlen Yuya Osaka, Kevin Möhwald, Fin Bartels, Niclas Füllkrug, Niklas Moisander und Ludwig Augustinsson. Zudem ist der Einsatz von Sebastian Langkamp fraglich. Dafür kehren Toprak, Eggestein und Sahin zurück.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-3-2-1

Torwart: Pavlenka

Abwehr: Friedl, Toprak, Selassie, Lang

Mittelfeld: Klaasen, Sahin, Bittencourt, Eggestein, Rashica

Sturm: Sargent

 

Tendenz

Ein Spiel was Tore verspricht, das wird wohl jeder so sehen. Wie schon erwähnt zeigen die letzten Begegnungen ganz klar, dass es ein offenes Spiel mit viel Offensivdrang werden wird. Frankfurt geht als leichter Favorit in das Spiel, auch weil bei Bremen viele Spieler verletzt sind. Man sollte aber nicht außer Acht lassen, dass die Eintracht unter der Woche nach Portugal in die Europa League musste. Bremen hingegen konnte sich voll auf dieses Spiel fokussieren und feiert einige Rückkehrer. Offensiv hat das Team von der Weser bisher sowieso gute Leistungen gezeigt, Defensiv wackeln sie jedoch sehr. Das Frankfurt im eigenen Stadion gegen eine wacklige Bremer Abwehr zum Torerfolg kommt halten wir für sicher.

Tippempfehlung

Beide Teams treffen – Quote 1,44 (bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!