Bundesligist Hannover 96 intensiviert sein E-Sport Engagement

Esports Wetten

Hannover 96 möchte seine eSport-Aktivitäten weiter professionalisieren. Dazu wird der Bundesligist in Zukunft mit der Agentur eSportsReputation zusammenarbeiten. Die Niedersachen möchten sich in Zukunft zudem auf die Spiele-Serie FIFA von ES Sports konzentrieren und werden zeitnah weitere eSportler unter Vertrag nehmen.

Hannover 96 hat sich in den vergangenen Jahren nicht unbedingt einen allzu großen Namen in Sachen eSport gemacht. Doch dies könnte sich bald ändern. Wie der Bundesligist am Mittwoch bekannt gab, wird man sein Engagement in Sachen eSport in 2019 deutlich intensivieren. Hierzu hat man sich mit eSportsReputation einen neuen Partner mit ins Boot geholt.

Das Thema eSports genießt schon seit geraumer Zeit bei zahlreichen Bundesligisten durchaus eine gewisse Priorität, bestes Beispiel hierfür ist unter anderem der FC Schalke 04. Auch Hannover 96 möchte in Zukunft deutlich aktiver werden in Sachen eSports und wird bereits ab dem kommenden Jahr weitreichende Veränderungen vornehmen. Es wird spannend zu sehen ob die H96-Fans dadurch auch einen stärkeren Bezug zum Thema eSport Wetten erhalten. Die wenigsten dürften wohl wissen, dass man auch auf virtuelle Fussballspiele entsprechende Wetten platzieren kann.

Mit eSportReputation hat Hannover eine eSport Agentur als neuen Kooperationspartner gewinnen können. Diese soll neben dem professionellen Teammanagement vor allem auch die strategische Weiterentwicklung und Implementierung des eSports bei Hannover 96 vorantreiben. Josip Grbavac, Bereichsleiter Marketing Hannover 96, äußerte sich wie folgt dazu: “Wir konnten letztes Jahr schon erste Erfolge mit unseren eSports-Aktivitäten verbuchen. Dieser Sport entwickelt sich rasant und genießt einen immens hohen Stellenwert bei jungen und junggebliebenen Menschen. Wir wollen hier vor allem weitere Identifikation mit Hannover 96 schaffen und diesen Bereich nachhaltig ausbauen. Mit eSportReputation haben wir einen sehr guten Partner dafür gewinnen können.”

Zudem hat 96 beschlossen, dass man sich in Zukunft auf den Spiele-Titel FIFA von EA Sports konzentrieren möchte. Neben der virtuellen Bundesliga (VBL) wird man eigenen Aussagen zufolge auch auf weiteren FIFA-Events teilnehmen. Hierzu werden in absehbarer Zeit neue Profis unter Vertrag genommen. Konkrete Namen wollte Hannover jedoch noch nicht verraten.
Last but not least hat man ein neues Logo für den eSport-Bereich designt. Mit diesem möchte man zielgruppengerechter in Erscheinung treten. Darüber hinaus möchte man auch den Vereins-Slogan “Niemals Allein!” im eSport-Bereich verwenden und etablieren.

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!