CONCACAF Gold Cup Wetttipp: Jamaika vs USA

04.07.2019, 03:00 Uhr (deutsche Zeit) – Nissan Stadium, Nashville, USA

 

Im Halbfinale des Gold Cups trifft Jamaika auf das Gastgeberland die USA. Die Vorzeichen hier sollten klar sein, die USA ist schließlich auch Favorit auf den Titel, wo Mexiko wartet. Das wäre besonders politisch betrachtet ein interessantes Finale. 2015 warf Jamaika die USA ebenfalls im Halbfinale raus, hierfür revanchierte man sich im Finale 2017. Wer wird sich durchsetzen?

 

 

 

Jamaika

Jamaika kam als Gruppenerster weiter und lies Honduras, El Salvador und Curacao hinter sich. Jedoch gewann man nur eins der 3 Spiele und das denkbar knapp mit 3:2 gegen Honduras. Wirklich besser war man dabei nicht. Im zweiten Spiel kam man nicht über ein 0:0 gegen El Salvador hinaus, auch hier war man mit 2 Schüssen auf das Tor erschreckend schwach. Im letzten Spiel ging es dann gegen Curacao, wo man 1:1 spielte, verdient, denn kein Team war besser. Im Viertelfinale kam man dann etwas überraschend gegen Panama weiter.

Toptorschütze ist Dever Orgel mit 2 Toren gefolgt von Darren Mattocks, Damion Lowe und Samara Nicholson mit je einem Tor. Offensiv haben sie kaum Durchschlagskraft und spielen sich so sehr wenige Chance raus. Der einzige namenhafte Spieler ist Leon Bailey von Bayer 04 Leverkusen. Auch Michael Hector wird einigen ein Begriff sein, der Innenverteidiger vom Chelsea war nämlich schon für Frankfurt tätig.

 

 

 

USA

Die USA wurde souverän Gruppenerster und gewann bisher alle Spiele im Turnier. Begonnen hat man mit einem 4:0 gegen Guyana, wo man einen einzigen Schuss auf das Tor zuließ. Im zweiten Spiel gab es dann sogar ein 6:0 gegen Trinidad & Tobago. Auch hier ließen sie wenig zu und drehten nochmal auf als sie merkten, dass Tobago etwas aufmüpfiger wurde. Im letzten Spiel gab es dann ein 1:0 gegen Panama, wo man mehr oder weniger mit einer B-Elf startete. Im Viertelfinale bezwang man Curacao mit 1:0 und hatte Glück trotz schwacher Leistung weiterzukommen. Denn mehr Chancen hatte Curacao, nachdem die USA, durch Weston McKennie in Führung ging, schalteten sie nämlich ordentlich zurück. So sehr, dass es Trainer Gregg Berhalter sicherlich nicht gefallen hat.

Toptorschütze ist Gyasi Zartes mit 3 Toren, gefolgt von Aaron Long, Paul Arriola und Tyler Boyd mit jeweils 2 Treffern. Chrstian Pulisic, Joey Altidore und Weston McKennie trafen auch schon je einmal. Pulisic, der von Dortmund zu Chelsea wechselte, ist aktuell der größte Name im Team. Weston McKennie wird allen vom FC Schalke 04 geläufig sein. Die restlichen Spieler kennen nur Leute die, die MLS verfolgen.

 

 

 

Tendenz

Im eigenen Land sehen wir die USA vorn. Was gibt es schöneres als im eigenen Land einen Titel zu holen und von allen gefeiert zu werden? Wenig, genau. Jamaika hingegen ist kein unbekanntes Team in diesem Wettbewerb. Vor 2 Jahren standen sie im Finale, ebenfalls gegen die USA. 2015 schlug man die USA im Halbfinale und verlor im Finale gegen Mexiko. Die Mexikaner warten bereits im Finale. Die USA hat natürlich den deutlich besseren Kader, was sie sicherlich auch zeigen werden, besonders nach schwacher Leistung gegen Curacao ist mit einer besseren Leistung zu rechnen.

 

 

Tippempfehlung

Sieg USA – Quote 1,55 (Bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!