DFB Pokal Wetttipp: SV Sandhausen vs Borussia Mönchengladbach

Analyse + Wett Tipp + Sportwetten + Vorschau

09.08.2019, 20:45 Uhr (deutsche Zeit) – Hardtwaldstadion, Sandhausen, Deutschland

 

In der ersten Runde des DFB Pokals empfängt der SV Sandhausen, Borussia Mönchengladbach. Klarer Favorit ist natürlich der Erstligist aus Gladbach, die die Ambition haben international zu spielen. Sandhausen hingegen wird erneut um den Klassenerhalt kämpfen. Wer wird sich hier durchsetzen?

 

 

SV Sandhausen

Sandhausen entging letzte Saison knapp dem Abstieg. Drei Punkte weniger und man hätte in die Relegation gemusst. Offensiv und Defensiv waren sie eher durchschnittlich und man verlor meist knapp. Auch im eigenen Stadion konnte man nicht sonderlich überzeugen und so gewann man nur 5 Spiele. Dabei schossen sie 22 Tore und kassierten 21, was recht ausgewogen ist. Auch der Start in die neue Saison war eher schwach und so holten sie aus 2 Spielen nur einen einzigen Punkt. Gegen Kiel holten sie glücklich einen Punkt, danach verlor man dann auch noch gegen Aufsteiger Osnabrück.

Sandhausen hat einige Abgänge zu verzeichnen. Mit Andrew Wooten, Marcel Schuhen und Nejmeddin Daghfous verlor man drei durchaus wichtige Spieler. Auf der Seite der Zugänge gibt es auch viele Neumeldungen. Enrique Pena Zauner, ein Toptalent vom BVB schloss sich Sandhausen an. Zudem kamen Gerrit Nauber, Mario Engels, Phillip Türpitz, Julius Biada und Marlon Frey.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-2-3-1

Torwart: Fraisl

Abwehr: Diekmeier, Nauber, Zhirov, Paqanda

Mittelfeld: Zenga, Paurevic, Förster, Engels, Behrens

Sturm: Gislason

 

 

Borussia Mönchengladbach

Gladbach belegte mit 55 Punkten den 5. Platz. Lange Zeit waren sie sogar auch Champions League Kurs, doch die Rückrunde lief alles andere als perfekt. Zur Winterpause war man sogar noch an Bayern und dem BVB dran. Mit 55 Toren sind sie Offensiv gut und auch Defensiv sind die mit 42 Gegentoren sehr solide. Auswärts holten sie immerhin 25 Punkte aus 17 Spielen. Dabei erzielten die 24 Tore und kassierten 20 Treffer. Auch in der kommenden Saison sind sie gut genug besetzt um unter die Top 5 zu kommen.

Nach einer guten Saison gibt es immer einige Abgänge und so ging Thorgan Hazard für 25 Millionen zum BVB. Josip Drmic schoss sich Norwich an und Florian Mayer geht vorerst in die U23. Lazlo Benes und Moritz Nicolas wurden verliehen. Auf der anderen Seite konnte man aber auch interessante Neuzugänge vorstellen. Breel Embolo kommt für 10 Millionen vom FC Schalke, Stefan Lainer für 12 Millionen von RB Salzburg und Marcus Thuram für 9 Millionen von Guingamp.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-3-3

Torwart: Sommer

Abwehr: Wendt, Ginter, Elvedi, Lainer

Mittelfeld: Neuhaus, Zakaria, Kramer

Sturm: Hofmann , Thuram, Plea

 

 

Tendenz

Gladbach ist hier klarer Favorit und sie zählen auch zum engeren Kreis der Favoriten, neben den üblichen Teams aus Bayern, Dortmund und seit wenigen Jahren Leipzig. Sandhausen wird den DFB Pokal als Nebenaufgabe sehen und hier keine Ziele definiert haben. Kommt man weiter freut man sich, sollte man ausscheiden kann man sich auf den Abstiegskampf fokussieren. Gladbach hatte interessante Testspiele und gewann 6 von 8 Spiele. Man schlug Angers, Rayo Vallecano, Medipol Basaksehir, 1860 München und Guangzhou. Gegen Bilbao verloren sie und das letzte Spiel gegen Chelsea war ein toller Test, den man mit 2:2 absolvierte.

 

Tippempfehlung

Gladbach Asian Handicap -1 – Quote 1,65 (bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!