DFB Pokal Wetttipp: Würzburger Kickers vs TSG 1899 Hoffenheim

10.08.2019 – 18:30 Uhr – Spielort: Flyeralarm Arena in Würzburg, Deutschland

Am Samstag, den 10.08.2019 gastiert die TSG 1899 aus Sinsheim bei den Würzburger Kickers in der ersten Hauptrunde des DFB Pokals. Es ist das erste Pflichtspiel für die TSG unter dem neuen Trainer Alfred Schreuder. Geleitet wird die Partie vom offiziellen Guido Winkmann. Anstoß ist um 18:30 Uhr ( deutscher Zeit ) in der Flyeralarm Arena in Würzburg.

 

Würzburger Kickers

Für die Kickers ist es wahrscheinlich DAS Spiel der Saison. Trotz des nicht geglücktem Saisonstarts blicken alle Kickers Fans mit voller Euphorie auf das Spiel gegen die TSG. Die Spieler werden versuchen, alles in ihrer Kraft stehende zu tun, um die Fans schnellstmöglich auf ihrer Seite zu haben. Grade zuhause rechnen sich alle beteiligten eine minimale Chance aus, den haushohen Favoriten aus Liga 1 ärgern zu können. Die Hoffnungen ruhen auf den 3 Offensivspielern Widemann, Pfeiffer und Kaufmann. Sie sind es, die bis jetzt die Tore der Kickers in der abgelaufenen Spielzeit der 3. Liga erzielten. Wir gehen davon aus, dass Würzburg sich lediglich auf das Verteidigen beschränken wird um dann in schnelle Umschaltaktionen zu kommen, wenn die TSG zu weit aufgerückt ist und den Ball verliert. Ansonsten wird es für die Kickers mehr oder weniger zu einer großen Mentalen Aufgabe, als Team läuferisch über sich hinauszuwachsen. Nichts desto trotz erwarten wir, dass sie ihrem System aus der Liga treu bleiben.

Deswegen gehen wir von einem klassischem 4-4-2 aus:

Torwart: Verstappen

Abwehr: Hemmerich – Hansen – Schuppan – Schweers

Mittelfeld: Kaufmann – Sontheimer – Hägele – Widemann

Angriff: Breitkreuz – Gnaase

 

TSG 1899 Hoffenheim

Es ist Spiel 1 nach der Ära Julian Nagelsmann. Die Vorbereitung ist in den letzten Zügen und der Pokal sowas, wie die letzte echte Generalprobe vor dem Auftakt in die Bundesliga Saison 2019/2020. 5 absolvierten Testspielen stehen 2 Siege ( Braunschweig und Regensburg ) 2 Unentschieden und 1 Niederlage im letzten Spiel gegen Sevilla gegenüber. Mit Robert Skov ( 10 Millionen ) und Ihlas Bebou ( 8,5 Millionen ) reagierte man in der Offensive auf die Abgänge von Nadiem Amiri und Joelinton. Des Weiterem musste die TSG die Abgänge von Demirbay und Nico Schulz in Kauf nehmen. Damit brechen Schreuder wichtige Achsen der Vorsaison weg. Es bleibt abzuwarten, ob sie langfristig in der Lage sind, diese zu kompensieren. In der kommenden Saison gehen wir dennoch davon aus, dass die Sinsheimer ein Wörtchen mitzureden haben, wenn es um die Vergabe der internationalen Plätze gehen wird. Wir spekulieren, dasss Alfred Schreuder Morgen seine Topelf bringen wird, um den Iststand zu betrachten.

In Anbetracht dessen , gehen wir von einem klassischen 4-3-3 System aus, was die TSG aufbieten wird:

Torwart: Baumann

Abwehr: Stafylidis – Vogt – Akpoguma – Kaderabek

Mittelfeld: Grillitsch – Rudy – Rupp

Angriff: Bebou – Kramaric – Skov

 

Fazit / Tendenz:

Wir erwarten eine dominante TSG aus Hoffenheim. Der Klassenunterschied zwischen 1. und 3. Liga wird deutlich zu erkennen sein. Eine Verlängerung in diesem Spiel schließen wir aus. Hoffenheim wird nichts anbrennen lassen und versuchen den Sack so schnell wie möglich zuzumachen. Des Weiterem werden die Spieler nicht nachgeben, da sie sich alle für einen Startplatz nächste Woche beim Auftakt in Frankfurt empfehlen wollen.

 

Tippempfehlung:

Handicap ( 1:0 ) : 1899 Hoffenheim – Quote 1,65 ( Tipico )

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!