EM Qualifikation Wett Tipp Nordirland vs. Deutschland

Analyse + Wett Tipp + Sportwetten + Vorschau

Anstoß: Mo, 09.09.2019, 20:45 Uhr
Stadion: Windsor Park (Belfast)

In der Gruppe C kommt es am 6. Spieltag der EM Qualifikation zum Spitzenduell zwischen Überraschungsleader Nordirland und dem Tabellenzweiten aus Deutschland.

Analyse und Formcheck Nordirland

Es waren zwar bisher nur die Underdogs in der Gruppe C aber auch gegen diese muss erstmal gewonnen werden und das taten die Nordiren. Sowohl in Hin- und Rückspiel gewannen die Nordiren die Quali Spiele gegen Weißrussland und Estland und führen somit die Tabelle verlustpunktfrei mit 12 Punkten an mit 3 Punkten Vorsprung auf die DFB Elf und sogar 6 Punkte auf die Niederländer. Nun kommen aber zum Schluss die Kaliber Deutschland und Holland und da müssen sich nun die Nordiren beweisen. In einem Testspiel am Freitag gewannen die Nordiren gegen Luxemburg mit 1:0. Insgesamt lieferten die Nordiren eine schwache Mannschaftsleistung ab und so waren es die Luxemburger die mit einem Eigentor das Spiel entschieden. Wie schon gegen Luxemburg am Freitag werden auch gegen Deutschland Paul Smyth, Michael Smith und Jordan Jones fehlen.

Analyse und Formcheck Deutschland

Einen Traumstart erwischte die DFB Elf in die EM Qualifikation. Ausgerechnet in Holland konnte man mit 3:2 überraschend gewinnen, wo man doch gegen den Erzrivalen aus der A-Klasse der Nations League zuvor abgestiegen war. Mit Erfolgen in Weißrussland (2:0) wie auch zuhause gegen Estland (8:0) untermauerte man die Ambitionen die Quali Gruppe C schadlos zu überstehen. Bis zum vergangenen Freitag und dem Rückspiel gegen die Niederländer. Nach der ersten Hälfte sah man wie der sichere Sieger aus. Durch Gnabry gelang die frühe Führung die Reus kurz vor Halbzeitpfiff hätte ausbauen können. Doch bereits in der ersten Hälfte deutete sich an was die Holländer in Halbzeit 2 letztendlich erfolgreich umgesetzt haben, nämlich die DFB Elf unter Druck zu setzen und Fehler zu begehen. Selten kam es bisher vor, dass einem DFB Gegner 4 Tore in einer Halbzeit gelangen. Die Niederländer zeigten dies und das 2:4 ging letztendlich vollkommen in Ordnung. Somit ist auch wieder Spannung in dieser Gruppe, denn die Löw-Elf darf in Nordirland keinesfalls verlieren. Löw wird wohl wieder zum alten 4-3-3 System zurückkehren und dabei auf Nico Schulz, Ilkay Gündogan und Loen Goretzka verzichten müssen. Das könnte die Einsatzchancen von Julian Brandt und Luca Waldschmidt befeuern.

Direktvergleich

Letztmalig stand man sich in der WM Quali 2016/17 zur WM in Russland gegenüber und damals gewann die DFB Elf beide Spiele, so in Nordirland mit 3:1. Es gab aber auch schon eine andere Zeit mit Blick auf die EM Quali 1982/83 als die Nordiren beide Spiele gegen Deutschland mit 1:0 gewannen. Es waren zudem die bisher einzigen zwei Siege der Nordiren gegen Deutschland in insgesamt 17 Duellen.

Matchfakten

– Nordirland hat seine 4 letzten Spiele gewonnen (Europameisterschaft).
– Deutschland hat die letzten 4 Spiele gegen Nordirland in allen Wettbewerben gewonnen.
– Deutschland hat in den letzten drei Spielen gegen Nordirland in allen Wettbewerben beide Halbzeiten gewonnen.
– Deutschland hat in den letzten 4 Spielen (Europameisterschaft) mindestens 2 Tore erzielt.
– Nordirland hat in den letzten 3 Spielen (Europameisterschaft) mit 1 Tor Vorsprung gewonnen.

Fazit

Ich erwarte ein Kampfspiel und dem muss sich die DFB Elf stellen. Auch wenn das Spiel gegen die Niederlande nicht optimal lief, so war die Selbstkritik im Team groß und so lebt auch die Hoffnung auf Besserung. Die Nordiren boten gegen Luxemburg eine schwache Leistung und so sehe ich schon die DFB Elf in der Favoritenstellung, auch wenn das Ergebnis zu Gunsten Deutschlands am Ende knapp ausfallen könnte.

Wett Tipp

Sieg Deutschland + < 3,5 Tore — > Quote 2,14 bei bet-at-home

Mögliche Aufstellungen

Nordirland
Peacock-Farrell – McLaughlin, Cathcart, J. Evans, Lewis – McNair, Davis, C. Evans – Magennis – Washington, Boyce

Deutschland
Neuer – Klostermann, Ginter, Süle, Halstenberg – Havertz, Kimmich, Kroos – Brandt, Gnabry, Reus

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!

Kommentar hinterlassen