Eurocup: Asseco Gdynia vs Unicaja Malaga

Wettanalyse zu Gdynia – Malaga

Ebenfalls in Gruppe D empfangen die Überraschungssieger des ersten Spieltages morgen Abend das spanische Spitzenteam aus Andalusien auf heimischem Terrain. Malaga ist der klare Favorit in dieser Begegnung, wird aber gewarnt sein, aufgrund der jüngsten Ergebnisse. Dieses Duell gab es bisher viermal in der Geschichte und alle Spiele fanden im Rahmen des Eurocups statt. In drei der vier Partien gingen die Spanier als Sieger vom Parkett.

 

09.10.2019, 19:30 Uhr – Gdynia Arena, Gdynia (Polen)

 

Aktuelles von den Teams

Asseco Gdynia:

Der Saisonstart konnte für die Jungs von der polnischen Ostseeküste kaum besser laufen. In der Liga grüßt man nach zwei Siegen aus den ersten beiden Partien von der Tabellenspitze und im Eurocup konnte man vergangene Woche die Sensation in Oldenburg schaffen. Nach 33-40 Pausenrückstand diskutierten alle Experten nur noch über die höhe des Oldenburger Sieges, jedoch kam Alles anders. Angeführt vom starken Bostic (21 Punkte, 7 Rebounds, 6 Assists) drehten die Polen in der zweiten Hälfte richtig auf und entführten die Punkte aus der EWE Arena (78-74). Zu Hause wollen sie so einen Coup wiederholen.

Unicaja Malaga:

Bei den Spaniern verlief der Start etwas holpriger. Zwei Niederlagen zu Saisonbeginn in der ACB gegen Manresa und Teneriffa folgte ein souveräner 83-70 Erfolg auf internationaler Bühne gegen Buducnost Voli aus Podgorica. Am Sonntag platzte auch in der Liga der Knoten, indem man sich überraschend beim Topteam Baskonia Vitoria-Gasteiz knapp mit 78-77 durchsetzte und die Punkte entführte. Ziel ist es auf jeden Fall die nächste Runde zu erreichen und Gdynia ist ein eingeplanter Sieg.

Zahlen bitte

Asseco Gdynia: 
  • Rang 1 in der Energa Basket Liga mit einer Bilanz von 2-0 Siegen
  • erzielte Punkte/Schnitt: 81,5 | Gegenpunkte/Schnitt: 65,5
  • Last 10 Games: 5-5
Unicaja Malaga:
  • Rang 14 in der ACB mit einer Bilanz von 1-2 Siegen
  • erzielte Punkte/Schnitt: 75,7 | Gegenpunkte/Schnitt: 81,3
  • Last 10 Games: 4-6

 

Fazit und Wettempfehlung

Die Andalusier haben den klar besseren Kader und haben viele Spieler aus dem Vorjahr behalten. Sie sind eingespielt und werden die Polen nicht auf die leichte Schulter nehmen, wie die Norddeutschen vergangene Woche. Zur Halbzeit ist meiner Meinung nach alles noch recht eng, aber im weiteren Spielverlauf wird sich Malaga immer weiter absetzen können und am Ende souverän gewinnen.

 

Handicap Unicaja Malaga -5,5 – Quote 1,6 (Tipico)

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!

Kommentar hinterlassen