Europa League: Shakhtar Donetsk vs Eintracht Frankfurt

14.02.2019, 21:00 Uhr (deutsche Zeit) – Metalist Stadium, Kharkiv, Ukraine

 

Shakhtar Donetsk empfängt im Sechzehntelfinale der Europa League, Eintracht Frankfurt. Auch diese beiden Teams spielten noch kein Pflichtspiel gegeneinander. Lediglich Anfang 2014 gab es ein Freundschaftsspiel zwischen den beiden Teams, was für heute aber unerheblich ist. Donezk kam als Dritter der CL Gruppenphase zu dieser Begegnung. Frankfurt qualifizierte sich als bester Gruppenerster für die K.O Runde. Hier treffen zwei Teams aufeinander, die man eventuell im Viertelfinale oder sogar Halbfinale sieht. Wer wird sich hier durchsetzen?

 

Shakhtar Donetsk

Donetsk belegt mit 45 Punkten der ersten Platz in der ukrainischen Liga und hat schon 7 Punkte Vorsprung auf Kiew. Offensiv sind sie mit 43 Toren natürlich top, werden in ihrer Liga aber auch kaum gefordert. Im eigenen Stadion verlor man kein einziges Spiel. Ähnlich wie bei Krasnodar ist auch ihr letztes Pflichtspiel schon sehr lange her, am 12.12.2018 gegen Lyon, beim 1:1. Donezk schied in der CL knapp hinter Lyon aus und dabei verlor man nur 2 Spiele, beide gegen Manchester City. In 6 Spielen schossen sie 8 Tore, kassierten jedoch auch 6. Gegen Lyon und auch gegen Hoffenheim verlor man im eigenen Stadion nicht.

Toptorschütze ist Junior Moraes mit 3 Toren, gefolgt von Taison und Ismaily mit je 2 Toren. Donez ist bekannt für ihre vielen schnellen und technisch begabten Brasilianer. Hinzu kommen Defensiv robuste Ukrainer, an für sich eine super Mischung. Verletzt ist bei ihnen kein Spieler und so kann man aus den Vollen schöpfen.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-2-3-1

Torwart: Pyatov

Abwehr: Ismaily, Khocholava, Krytsov, Matviyenko

Mittelfeld: Maycvon, Stepanenko, Marlos, Taison, Bolbat

Sturm: Moraes

 

Eintracht Frankfurt

Frankfurt belegt in der Bundesliga, mit 33 Punkten den 5. Platz und wäre somit erneut für die EL qualifiziert, doch man träumt von mehr. Mit 40:27 Toren ist man Offensiv enorm gut aufgestellt, Defensiv dafür eher solide. Frankfurt steht voll im Spielbetrieb und holte nach der Winterpause 6 Punkte aus 4 Spielen. Verloren hat man dabei kein Spiel. In der EL Gruppenphase kam man als Erster weiter und gewann dabei alle Spiele, was überragend ist. Dabei schoss man starke 17 Tore und kassierte lediglich 5.

Topscorer im Wettbewerb ist Luka Jozic mit 5 Treffern, gefolgt von Sebastian Haller mit 3 Toren. Filip Kostic, Danny Da Costa und Mijat Gacinovic konnten immerhin schon doppelt treffen. Lucas Torro, David Abraham, Timothy Chandler und Almamy Toure fehlen aufgrund von Verletzungen bzw aufgrund von Trainingsrückstand.

Voraussichtliche Aufstellung: 5-2-1-2

Torwart: Trapp

Abwehr: Kostic, Ndicka, Hasebe, Falette, da Costa

Mittelfeld: Guzman, Fernandes, Gacinovic

Sturm: Jovic, Haller

 

Tendenz

Hier einen klaren Favoriten auszumachen ist unmöglich. Sympathisanten der Frankfurter würden sie hier als Favoriten bezeichnen, doch wer sich klar auf die Fakten konzentriert und Donetsk kennt, weiss, dass das nicht der Fall ist. Die Ukrainer spielen nicht umsonst Jahr für Jahr CL und überstehen oft die Gruppenphase. Donetsk lebt von ihren Brasilianern in der Offensiv und wird gewillt sein im eigenen Stadion zu gewinnen, da auch sie wissen, dass es ungemein schwer in Frankfurt wird. Die Frankfurter treffen auf eine durchschnittliche Abwehr, mit einem für mich unterdurchschnittlichen Torwart in der EL. Selten einen Torwart so viele Fehler machen sehen, er hat bei 10 Spielen vielleicht ein überragendes bei. Erinnert mich etwas an Darius und wie der unter Druck spielt weiss jeder. Hier sollten beide mindestens einen Treffer erzielen, Donetsk ist ausgeruht, Frankfurt dafür aber im Spielrythmus.

 

Tippempfehlung

Beide Teams treffen – Quote 1,61 (Bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!