Johan Cruijff Pokal Wetttipp: Ajax Amsterdam vs PSV Eindhoven

27.07.2019, 18:00 Uhr (deutsche Zeit) – Johan Cruijff Arena, Amsterdam, Niederlande

 

Heute empfängt Ajax, die PSV Eindhoven zum Johan Cruijff Pokal. Er ist vergleichbar mit dem deutschen SuperCup, somit spielt Meister gegen Pokalsieger. In diesem Fall wurde Ajax Meister und Pokalsieger, womit der Vizemeister automatisch in dieses Pokalfinale rückt. Ajax ist das non plus ultra der Niederlande, hatte jedoch einige Abgänge zu beklagen. Eindhoven hingegen konnte fast alle Spieler halten und punktuell einkaufen. Wer wird sich hier durchsetzen?

 

 

 

Ajax Amsterdam

Ajax belegte in der abgelaufenen Saison den ersten Platz und somit wurde man Meister. Auch den niederländischen Pokal gewannen sie deutlich. Zusätzlich erreichten sie noch das Champions League Halbfinale und standen mit einem Bein schon im Finale. Demzufolge eine insgesamt grandiose Saison, die man kaum krönen kann. Somit gilt es sich in diesen Bereichen des europäischen Spitzenfussballs zu etablieren.

Natürlich muss man nach so einer Saison Abgänge in Kauf nehmen. Matthijs de Ligt wechselt für 85,5 Millionen zu Juventus. Frenkie de Jong wechselt für 75 Millionen zu Barcelona. Die Taschen wurden gut gefüllt. Nebenbei nahmen sie nochmal 20 Millionen min Auswechselspielern ein. Ihr Toptransfer ist Quincy Promes, den es für 15,5 Millionen in die Heimat zieht. Auf der Innenverteidigung holte man gar 4 Spieler für insgesamt 36 Millionen. Hiervon sollen einer de Ligt ersetzen und ein anderer eventuell Daley Blind mit seinen fast 30 langsam ablösen.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-3-3

Torwart: Onana

Abwehr: Mazraoui, Alvarez, Blind, Tagliafico

Mittelfeld: Promes, van de Beek, Schöne

Sturm: Ziyech, Tadic, Neres

 

 

 

PSV Eindhoven

Eindhoven wurde letzte Saison Vizemeister, im Pokal erreichte man das Finale nicht und auch in der Champions League war nach der Gruppenphase Schluss. Keine schlechte Saison, denn man war lange Zeit vor Amsterdam. Am Ende fehlten etwas die Nerven. Für die kommende Saison gibt es erneut nur ein Ziel, besser sein als Ajax und somit Meister werden oder den Pokal gewinnen. Der SuperCup heute wäre ein schöner Start in die Saison.

Eindhoven hat nur zwei größere Abgänge zu verkraften. Luuk de Jong schließt sich Sevilla für 12,5 Millionen an und Angelino kehrt für 10,8 Millionen zu Manchester City zurück. Auf der Seite der Zugänge ist etwas mehr passiert. Timo Baumgartl kommt für 10 Millionen von Stuttgart, Bruma kommt von RB Leipzig für 15 Millionen und Toni Lato kommt als Ersatz für Angelino auf Leihbasis. Zudem kehrt der 33 Jährige Affelay zurück zu alter Wirkungsstätte.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-2-3-1

Torwart: Zoet

Abwehr: Dumfries, Luckassen, Viergever, Lato

Mittelfeld: Rosario, Gutierrez, Lozano, Bergwijn, Bruma

Sturm: Malen

 

 

Tendenz

Wir erwarten ein sehr spannendes Spiel. Beide Seiten haben einige Abgänge zu verkraften, jedoch auch interessante Einkäufe getätigt. Für Ajax spricht hier einfach der Heimvorteil und die Ruhephase, da Eindhoven erst in der Wiche gegen Basel ran musste und auch nächste Woche nach Basel fliegen muss. Wahrscheinlich liegt der Fokus eher darauf, denn nach dem 3:2 Hinspiel ist noch lange nicht alles entschieden. Besonders Offensiv hat sich bei Ajax wenig verändert, hier ist der Abgang von Luuk de Jong schon schmerzlicher. Die Hintermannschaft von Amsterdam wird noch nicht zu 100% eingespielt sein, weswegen wir beiden Teams einen Treffer zutrauen.

 

 

Tipp

Sieg Ajax Amsterdam – Quote 1,72 (Bet365)

Risiko

Sieg Ajax Amsterdam und beide Teams treffen – Quote 3,00 (Bet365)

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!