Ligue 1 Wetttipp: Amiens vs Olympique Lyon

13.09.2019, 20:45 Uhr – Stade de la Licorne, Amiens, Frankreich

 

Am 5. Spieltag der Ligue 1 empfängt Amiens, Olympique Lyon. Lyon gilt als einziges Team, welches Paris eventuell gefährlich werden könnte, der Start verlief jedoch nicht optimal. Aber auch Paris verlor bereits ein Spiel und somit wäre ein Sieg hier und heute sehr wichtig. Amiens hingegen holte erst einen Sieg und somit befinden sie sich schon früh auf den unteren Rängen. Wird Lyon den nächsten Sieg einfahren oder kann Amiens für eine Überraschung sorgen?

 

Amiens SC

Amiens wurde letzte Saison 15. der Ligue und so entgingen sie nur knapp dem Abstieg. 4 Punkte hatten sie am Ende der Saison mehr auf dem Konto als Dijon. Mit nur 31 Toren stellten sie eine der schwächsten Offensiven der Liga. Defensiv standen sie hingegen recht solide, nicht gut, aber Teams wie Marseille, Rennes und Nimes kassierten mehr und befanden sich im vorderen Mittelfeld. Eine wirkliche Heimstärke war nicht erkenntlich, 26 Punkte im eigenen Stadion sind am Ende weder gut, noch schlecht.

In die neue Saison starteten sie eher schwach und holten aus 4 Spielen nur 3 Punkte. Den einzigen Sieg gab es überraschend gegen Lille, wobei man diesen nicht überbewerten sollte, denn Lille kassierte früh rot und war dennoch sogar das bessere Team. Gegen Nizza, Nantes und Toulouse gab es drei Niederlagen und immer 2 Gegentreffer. Cedrac Akolo und Sehrou Guirassy erzielten bisher die einzigen Treffer für Amiens. In 3 von 4 Spielen gab es einen Platzverweis, was dem geschuldet ist, dass Amiens hauptsächlich über den Kampf und wenig über das Fussballerische kommt. Saman Ghoddos und Bakaye Dibassy werden fehlen.

Emil Krafth ist der einzig nennenswerte Abgang. Der Verteidiger ging für 5.4 Millionen zu Newcastle United in die Premier League. Zugänge gab es einige interessante. Sehrou Guirassy kam für 6 Millionen von Köln, Cedrac Akolo lieh man von Stuttgart, Christopher Jallet kam ablösefrei von Nizza und Gäel Kakuta kam für 3 Millionen von Rayo Vallecano.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-2-3-1

Torwart: Gurtner

Abwehr: Jallet, Gouano, Lefort, Aleesami

Mittelfeld: Monconduit, Blin, Timite, Kakuta, Akolo

Sturm: Guirassy

 

Olympique Lyon

Lyon belegte letzte Saison den 3. Platz der Ligue 1. Mit 72 Punkten spielten sie eine gute Saison, dennoch wird es sie ärgern, dass Lille vor ihnen war. Zu Paris fehlten zudem 19 Punkte. Diese Saison will man es etwas enger gestalten. Mit 70 Toren waren sie die zweitbeste Offensive der Liga. Defensiv sind sie jedoch etwas anfällig gewesen und kassierten 47 Gegentreffer. Besonders auswärts müssen und wollen sie sich verbessern, denn letzte Saison holten sie nur 32 Punkte aus 19 Spielen, da ist definitiv Luft nach oben. Dabei schossen sie zwar 32 Treffer, kassierten aber mit 28 Toren einfach zu viele.

Die neue Saison startete stark, sie gewannen mit 3:0 gegen Monaco und anschließend mit 6:0 gegen die Angers. Gegen Montpellier gab es dann den erste Dämpfer, denn dort verloren sie in Unterzahl knapp mit 1:0. Youssouf Kone ist aufgrund einer Tätlichkeit aus diesem Spiel, immer noch gesperrt. Und auch im letzten Spiel gab es erneut einen Platzverweis, weswegen sie auch hier nicht über einen Punkt hinaus kamen. Somit wird ihnen auch Thiago Mendes heute fehlen. Einige Spieler sind zudem noch angeschlagen, werden aber wohl spielen können.

Lyon musste einige schwerwiegende Abgänge verkraften. Ferland Mendy ging für 48 Millionen zu Real Madrid, Nabil Fekir ging für 19.8 Millionen zu Real Betis, samt seinem Bruder und Tanguy Ndombele wechselte für 60 Millionen zu Tottenham. Einige Spieler gingen ablösefrei, sind aber aber nicht wirklich der Rede wert. Einen Teil dieses Geldes investierten sie für einige interessante Zugänge. Joachim Andersen kommt für 24 Millionen von Sampdoria, Jeff Reine Adelaide kommt für 25 Millionen von Arsenal, Youssouf Kone und Thiago Mendes kommen für insgesamt 31 Millionen vom direkten Konkurrenten aus Lille. Zudem holten man den brasilianischen Youngstar Jean Lucas für 8 Millionen aus Flamengo.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-3-3

Torwart: Lopes

Abwehr: Rafael, Marcelo, Andersen, Tete

Mittelfeld: Tousart, Aouar, Terrier

Sturm: Traore, Dembele, Reine-Adelaide

 

Tendenz

Lyon ist vor allem Offensiv zu stark für Amiens, die gegen deutlich schwächere Gegner bereits große Probleme hatten. Der Außenseiter wird verstärkt auf Konter setzen, denn Akolo und Guirassy sind zwei extrem schnelle Spieler, die sie gezielt in Szene setzen wollen. Hinten sind sie jedoch etwas schwach, wenn es um Geschwindigkeit geht, was natürlich dem Sturm-Trio von Lyon in die Karten spielt. Eine Halbzeit trauen wir Lyon definitiv zu und sollte doch der ein oder andere Stammspieler mehr spielen, gehen wir auch von einem Sieg des Favoriten aus.

 

Tippempfehlung

Lyon gewinnt eine Halbzeit und über 1,5 Tore – Quote 1,66 (bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!

Kommentar hinterlassen