NBA: Memphis Grizzlies vs Indiana Pacers

27.01.2019, 02:00 Uhr (deutsche Zeit) – FedExForum, Memphis, USA

 

In der heutigen Nacht empfangen die Memphis Grizzlies, die Pacers aus Indianapolis. Die erste Begegnung zwischen diesen beiden endete mit 111:83 für Indiana. Auch heute erwarten wir einen ähnlichen Spielverlauf, auch wenn bei Indiana Oladipo und somit das Gesicht der Pacers fehlt. Memphis wird voraussichtlich nichts mehr mit den Playoffs zu tun haben, dafür sind sie mittlerweile schon zu sehr abgerutscht. Indiana hingegen ist auf dem besten Weg die Playoffs zu erreichen und aus diesem Grund sollte ein Sieg heute fast schon Pflicht sein. Kann Indiana diesen, nennen wir es Pflichtsieg, holen oder kann Memphis sich aus ihrem Formloch befreien?

 

Memphis Grizzlies

Memphis belegt mit 19 Siegen aus 49 Spielen den 14. Platz der Western Conference. Man stürzte nach sehr gutem Saisonbeginn sehr weit in der Tabelle ab. Mittlerweile sind die Chancen auf die Playoffs nahezu besiegelt. Man hat schon 8 Siege Rückstand auf die Clippers. Aus den letzten 10 Spielen konnte man nur  gegen San Antonio gewinnen. Die restlichen 10 Spiele verlor man. Zuletzt hab es eine Niederlage gegen Sacramento. Die meisten Spiele verlor man zuletzt auch sehr deutlich.

Mike Conley ist mit 20.0 PPG der beste Scorer der Grizzlies, gefolgt von Marc Gasol mit 15.4 PPG und Jaren Jackson Jr. mit 13.5 PPG. Memphis ist nach Chicago mit 100.7 PPG die schwächste Offensive der NBA. Bei ihnen fallen in der Regel wenige Punkte, in den letzten 4 Spielen konnte man nur einmal mehr als 100 Punkte erzielen, kassierte aber in der Regel um die 110 Punkte. Mike Conley wird schon mit anderen Teams in Verbindung gebracht und wird die Grizzlies wahrscheinlich, zum Ende der Saison, verlassen.

Starting Five:

PG – Mike Conley

SG – G. Temple (fraglich)

SF – J. Holiday

PF – Jaren Jackson

C – Marc Gasol

 

Indiana Pacers

Indiana befindet sich mit 32 Siegen aus 47 Spielen auf Platz 3 der Eastern Conference wieder. Mittlerweile hat man auch schon 11 Siege Vorsprung auf den ersten Verfolger der Playoffplätze, aktuell Washington. Indianer konnte 7 der letzten 10 Spiele gewinnen. Sie verloren nur gegen Boston, die Raptors und gegen Philadelphia. Diese Niederlagen sind zu verkraften, vor allem da man zuletzt die Raptors schlagen konnte.

Offensiv ist Indianer breit aufgestellt und hat 6 Spieler mit einem Punkteschnitt von über 10. Victor Oladipo ist mit 18.8 PPG der Topscorer im Team, gefolgt von Bojan Bogdanovic mit 16.0 PPG und Domantis Sabonis mit 14.9 PPG. Mit 109.0 PPG gehören sie zu den schwächeren Teams der NBA, was sie aber durch eine starke Defensive wieder ausgleichen. Victor Oladipo fehlt aufgrund der Verletzung aus dem letzten Spiel die komplette restliche Saison.

Starting Five:

PG – D. Collison

SG – Tyrek Evans

SF – B. Bogdanovic

PF – T. Young

C – Miles Turner

 

Tendenz

Wir sehen Indiana heute deutlich vorne. Zum einen bezwang man Memphis in der laufenden Saison schon sehr deutlich, obwohl sie damals noch gut in Form waren. Zum anderen spielten die Grizzlies erst letzte Nacht gegen Sacramento und verloren dort knapp mit 99:96. Somit konnte kein Spieler wirklich geschont werden. Indiana hat dagegen 2 ganze tage Pause und konnte regenerieren. Die Quotierung erschließt sich mir nicht ganz. Die Buchmacher lehnen sich wahrscheinlich auf den Fakt, dass Oladipo ausfällt. Dieser spielte zuletzt aber nicht die Führungsrolle wie man es erwartet hatte und wird zu ersetzen sein, auch wenn nicht zu 100%. Somit sollte es gegen Memphis zu einem Sieg reichen. Auch die Form der beiden Teams spricht für sich

 

Tippempfehlung

Sieg Indiana Pacers HC-1,5 – Quote 1,50 (Bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!