NBA: Minnesota Timberwolves vs Houston Rockets

04.12.2018, 02:00 Uhr (deutsche Zeit) – Target Center, Minneapolis

 

Die Timberwolves empfangen die Rockets in der heutigen Nacht. Die Rockets hinken den Erwartungen hinterher, wobei die Jungs aus Minnesota bisher die Playoffchancen am Leben erhalten, was mit diesem Kader keine Selbstverständlichkeit war. Minnesota hat 11 von 23 Spielen gewonnen, sowie die Jungs aus Houston jedoch bei 22 Spielen. Werden die Rockets wieder in die Spur finden oder können die Timberwolves sie erneut scheitern lassen? Kann Minnesota weiterhin den Abgang von Superstar Jimmy Butler, nach Philadelphia, ausgleichen?

 

Minnesota Timberwolves

Wie schon erwähnt steht man aktuell bei 11-12 und befindet sich auf Platz 13 der Western Conference und auf Platz 19 der Gesamttabelle. Man verlor während der Saison seinen Superstar mit Jimmy Butler und dieser Verlust musste aufgefangen werden. Bisher klappte dies auch ganz gut und man konnte die Form trotzdem beibehalten. Was das punkten angeht ist man breit aufgestellt, mit Towns (20.6 PPG), Derrick Rose (19.3 PPG) und Wiggins (15.1 PPG). Jedoch fehlt ein Top-Scorer der regelmäßig um die 30 Punkte wirft. In der bisherigen Saison zeigt sich, das man eher gegen schwächere Teams gewinnen konnte wie zwei Mal gegen Cleveland, zwei Mal Brooklyn, Chicago Bulls, gegen formschwache Spurs, sowie Utah. Die einzigen Partien die man etwas überraschend gewinnen konnten waren gegen Portland und die Pelicans. Gegen wirklich gute Teams ging man meist als Verlierer vom Platz.

 

Houston Rockets

Die Rockets hinken den Erwartungen deutlich hinterher, anstatt um den Sieg der Conference zu spielen, steht man aktuell nicht mal auf einem Playoff-Platz. Man verlor die Hälfte der bisherigen Spiele. Hier ist ganz klar James Harden der Superstar, mit 30.9 PPG ist er der beste Scorer im Team.  Ganz wie letzte Saison läuft es bei ihm jedoch noch nicht, ein wenig Konstanz fehlt noch. Doch die wird wiederkommen, da bin ich mir sicher. Nach ihm kommen Chris Paul (17.3 PPG), Capela (17.8 PPG) und Eric Gordon (16.6 PPG). Houston durchlitt diese Saison bisher zwei Talfahrten in denen man jeweils 4 Spiele in Folge verlor, dazwischen spielte man jedoch einigermaßen souverän. Einige Niederlagen waren der aktuell starken Form der gegnerischenTeams auch zu vertreten und man verlor nur wenige Spiele gegen schwache bzw formschwache Gegner.

 

Fazit

 

Ich bin der Meinung das Houston Stück für Stück zurück in die Spur finden wird und heute den drittem Sieg in Folge holen wird. Minnesota verlor ihr letztes Spiel gegen Boston, die eine ähnliche Krise wie die Rockets durchlitten. Am Ende der Saison werden wir die Rockets in den Playoffs sehen, davon bin ich fest überzeugt. Die Timberwolves jedoch sehe ich nicht in den Playoffs, sie werden kurz hinter diesen Plätzen rangieren. Für mich ganz entscheidend ist der Aspekt, dass Minnesota ein echter Superstar und Führungsspieler fehlt. Derrick Rose konnte in seiner Karriere nicht so überzeugen wie es alle erwartet hatten und mittlerweile ist er auch “schon” 30 Jahre alt. Sein Gegenüber der MVP 2018, James Harden. Saison für Saison konnte er seine sehr starken Statistiken halten. Hinzu kommt der Fakt, das Minnesota noch keinen großen Gegner schlagen konnte und die Rockets eben genau diesen stellen können wenn sie gut aufspielen.

 

Tipp

Sieg Houston Rockets – Quote 1,76 (Bet365)

Jetzt kostenloser VIP werden!

Kommentar hinterlassen