NBA Wetttipp: Detroit Pistons vs Chicago Bulls

10.03.2019, 17:00 Uhr (deutsche Zeit) – Little Caesars Arena, Detroit, USA

 

Am heutigen Tag empfangen die Detroit Pistons, die Chicago Bulls. In der laufenden Saison spielten die Teams schon drei Spiele gegeneinander. Alle drei Spiele gewann Detroit. In Chicago gewann man mit 118:116 und 112:104. In Detroit gewannen die Pistons deutlich mit 107:88 und nun kommt die vierte Begegnung dieser Teams. Während die Pistons noch um die Playoffs kämpfen, geht es für Chicago um nichts mehr. Wird sich der Favorit hier durchsetzen können?

 

 

Detroit Pistons

Die Pistons stehen mit 33 Siegen aus 64 Spielen auf Platz 6 der Eastern Conference. Somit ist man aktuell voll auf Playoffkurs. Anfangen zu schwächeln sollte man aber auf keinen Fall, den Charlotte, Orlando und Miami lauern weiterhin auf Fehler der Pistons. Die sind zurzeit aber super in Form und gewannen 8 der letzten 10 Spiele. Zurecht spielt man mit einer breiten Brust. Man bezwang Teams wie Washington, Atlanta, Miami, Indiana, Cleveland, Toronto, Minnesota und zuletzt eben gegen den heutigen Gegner aus Chicago. Man verlor nur gegen Boston und San Antonio.

Topscorer ist Blake Griffin mit 25.3 PPG, gefolgt von Andre Drummond mit 17.6 PPG und Reggie Jackson mit 15.4 PPG. Mittlerweile hat man es geschafft, eine deutlich bessere Balance zwischen Starting Five und der Bank zu finden. Mit 107.8 PPG gehört man insgesamt zu den schwächeren Teams der NBA.

Starting Five:

PG – Reggie Jackson

SG – Wayne Ellington

SF – Bruce Brown

PF – Blake Griffin

C – Andre Drummond

 

 

 

Chicago Bulls

Chicago ist mit 19 Siegen aus 67 Spielen auf Platz 13 der Eastern Conference. Nur die Phoenix Suns, Cleveland und die New York Knicks sind bisher noch schlechter. Die Playoffs sind schon seit langer Zeit abgehakt. Von den letzten 10 Spielen gewann man gute 6 Spiele. Man bezwang die Grizzlies, Magic, die Celtics, die 76ers und die Hawks. Zuletzt zeigte die Formkurve dann aber wieder etwas nach unten, denn aus den letzten 4 Spielen gewann man nur eins. Gegen Atlanta, Indiana und Detroit verlor man.

Topscorer ist Zach LaVine mit 23.8 PPG, gefolgt von Laura Markkanen mit 19.3 PPG und Otto Porter mit 13.9 PPG. Mit 104.9 PPG stellt man eine der schwächsten Offensiven der gesamten NBA. Nur Memphis und die Cavaliers sind schwächer. Verletzt fehlen werden Wendell Carter, Chandler Hutchinson und Denzel Valentine. Zach LaVine ist zudem fraglich.

Starting Five:

PG – Kris Dunn

SG – Zach LaVine (fraglich)

SF – Otto Porter

PF – L. Markkanen

C – Robin Lopez

 

 

Tendenz

Detroit geht als klarer Favorit in dieses Spiel. Zum einen spielen sie im eigenen Stadion und zum anderen besiegten sie die Bulls erst gestern früh mit 112:104. Jetzt ist bei den Bulls auch noch ihr Topscorer fraglich, was die Chancen auf ein besseres Ergebnis sicherlich nicht erhöhen. Auch die Tatsache, dass man als Bulls Spieler eine 17 Punkte Führung zur Halbzeit und eine 11 Punkte Führung nach dem 3. Viertel verspielte, wird ihnen noch in den Köpfen hängen. Das letzte Viertel verlor man dann mit 43:24 und somit verlor man am Ende sogar recht deutlich. Die Bulls haben sicherlich auch nicht mehr ganz so die hohe Motivation wie die Pistons, für die die Playoffs immer greifbarer werden.

 

Tippempfehlung

Sieg Detroit Pistons HC -4,5 – Quote 1,52 (Bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!