Serie A Wetttipp: AC Florenz vs Juventus Turin

14.09.2019, 15:00 Uhr – Stadion Artemico Franchi, Florenz, Italien

 

Am dritten Spieltag der Serie A empfängt der AC Florenz, Juventus Turin. Turin startete wie gewohnt in die Saison und hat bisher die maximale Punktausbeute. Florenz hingegen steht nach 2 Spielen mit 0 Punkte da und wieder laufen sie Gefahr, die Saison so fortzusetzen, wie sie die vergangene abgeschlossen haben. Wer wird sich hier durchsetzen?

 

AC Florenz

Florenz wurde vergangene Saison 16. der Serie A und spielten eine katastrophale Saison. Am Ende hatte man nur 3 Punkte Vorsprung auf Absteiger Empoli. Ihr Anspruch jedoch sollte sein, wenigstens die Europa League anzupeilen. Mit 47 Toren waren sie Offensiv recht solide und auch Defensiv standen sie mit nur 45 Gegentoren recht gut. Sie spielten mit 17 Spielen, die mit Abstand meisten Unentschieden in der Liga. Auch im eigenen Stadion lief es nicht sonderlich gut und so holten sie nur 24 Punkte aus 19 Spielen. Dabei erzielten sie 25 Treffer und kassierten 19.

Die neue Saison geht ähnlich weiter, denn die ersten beiden Spiele verloren sie direkt. Im ersten Spiel gegen Neapel verloren sie knapp mit 3:4, wobei man Defensiv enorm schwach war. Offensiv zeigten sie hingegen ein super Spiel. Im zweiten Spiel verloren sie gegen Genua und auch hier ließen sie extrem viel zu. Erick Pulgar ist mit zwei Toren bisheriger Toptorschütze im Team.

Bei Florenz passierte im Sommer so einiges, wobei sich die Verkäufe sehr in Grenzen hielten. Einziger nennenswerte Abgang ist Vitor Hugo, für den sie immerhin 5.5 Millionen einstrichen. Zudem verliehen sie eine Reihe von Spielern, um ihnen Spielpraxis zu sichern. Zu den Zugängen zählen Kevin-Prince Boateng, Frank Ribery, Erick Pulgar, Martin Caceres, Pol Lirola, Milan Badelj und Pedro. Einige Spieler schlugen auch direkt ein und trafen bereits.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-3-3

Torwart: Dragowski

Abwehr: Lirola, Milenkovic, Pezzella, Dalbert

Mittelfeld: Pulgar, Badelj, Castrovilli

Sturm: Chiesa, Boateng, Ribery

 

Juventus Turin

Die alte Dame wurde letzte Saison wenig überraschend Meister. Am Ende mit 11 Punkten mehr auf dem Konto sogar recht deutlich, zumal man schon einige Spieltage vorher begann runter zu schalten. Mit 70 Treffer stellten sie jedoch nur die drittbeste Offensive der Liga, hinter Atalanta und Neapel. Dafür stellten sie jedoch die beste Defensive der Serie A, was auch fast jedes Jahr der Fall ist. In der Champions League war überraschend gegen Ajax bereits im Viertelfinale Schluss.

Juve gewann bisher beide Spiele. Im ersten Spiel gab es ein eher durchwachsenen 1:0 Sieg gegen Parma. Defensiv ließen sie aber auch gegen eine schwaches Team aus Parma zu viel zu. In Spiel zwei zeigte sich die neue Defensivschwäche erneut und so kassierten sie 3 Treffer gegen Neapel und gewannen nur glücklich durch ein Eigentor. Zudem verspielten sie eine 3:0 Führung. Ronaldo, Chiellini, Higuain und Danilo trafen bereits für die alte Dame.

Bei Juventus wurde ordentlich ausgemistet, wenn man das so sagen darf. Sie verkauften Sturaro, Orsolini, Audero, Favili, Marrone, Rogerio, Cerri, Spinazzola, Mancuso, Kean, Cancelo, Barlocco und Padovan. Dafür nahmen sie 201.5 Millionen ein. Zudem wurden Pellegrini und Romero verliehen. Die Ausgaben hielten sich etwas in Grenzen. Toptransfer ganz klar Matthijs de Ligt für 85.5 Millionen. Danilo kommt für 37 Millionen von City, Romero kam für 26 Millionen von Genua, Demiral für 18 Millionen von Sassuolo und Pellegrini für 22 Millionen. Buffon, Rabiot und Ramsey kommen zudem ablösefrei. Somit kann man festhalten, dass sie überragende Arbeit auf dem Transfermarkt machten.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-3-3

Torwart: Szczesny

Abwehr: Alex Sandro, de Ligt,  Bonucci, Danilo

Mittelfeld: Khedira, Pjanic, Rabiot

Sturm: Costa, Higuain, Ronaldo

 

Tendenz

Juve geht natürlich als Favorit in dieses Spiel, denn sie sind einfach das non plus ultra im italienischen Fußball und gehören ja auch zur Weltspitze. Fiorentina hingegen steht erneut ganz weit unten. Defensiv sind sie enorm anfällig und werden gegen Juve enorme Probleme bekommen. Offensiv erwarten wir sie jedoch frech und so werden auch sie zu einigen Chancen kommen. Besonders Ribery wird in seinem Startelf-Debüt für Freude sorgen. Auch da die Abwehr von Juve noch nicht so eingespielt ist, wie man es normalerweise von ihnen kennt. Chiellini fehlt sichtlich, auch wenn de Ligt ein toller Verteidiger ist, fehlt ihm einfach noch die Leichtigkeit, die er bei Ajax hatte.

Tippempfehlung

über 2,5 Tore – Quote 1,72 (bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!