Serie A Wetttipp: FC Turin vs US Lecce

16.09.2019, 20:45 Uhr – Stadio Olimpico Grande Torino, Turin, Italien

 

Am 3. Spieltag der Serie A empfängt der FC Turin, US Lecce. Es ist ein Duell der Gegensätze, betrachtet man die Frühform beider Teams in dieser Saison. Turin konnte beide Spiele gewinnen und überzeugte bisher. Lecce hingegen verlor beide Spiele und ist noch torlos. Kann der Aufsteiger hier die ersten Punkte mitnehmen oder gibt es die dritte Niederlage in Folge?

 

FC Turin

Turin wurde vergangene Saison 7. der Serie A und konnte so in die Europa League Qualifikation starten. Diese Saison werden sie dort anknüpfen wollen und vielleicht die direkte Qualifikation anpeilen. Mit 63 Punkten aus 38 Spielen, spielten sie eine gute Saison. Mit 52 Toren ist Offensiv noch etwas Luft nach oben, nur 9 Teams waren schwächer. Dafür stehen sie Defensiv um so besser und stellten mit nur 37 Gegentoren, die fünftbeste Abwehr der Liga. In der Heimtabelle standen sie auf Platz 5 und holten aus 19 Spielen, 38 Punkte. Dabei erzielten sie 32 Tore und kassierten 19 Gegentore.

Sie starteten sehr gut in die neue Saison und gewannen bisher beide Spiele. Zum Auftakt schlugen sie Sassuolo mit 2:1, wobei sich Defensiv einige Fehler einschlichen. Im zweiten Spiel begangen sie dann Atalanta Bergamo mit 3:2 in Bergamo. Auch hier wackelte die Defensiv recht häufig. Offensiv zeigten sie sich jedoch gnadenlos effektiv. Fünf verschiedene Spieler trafen bereits für den FC Turin, was für ihre Flexibilität ein Indiz ist. Christian Ansaldi fehlt als einziger Spieler verletzt.

Turin war auf dem Transfermarkt recht fleißig. Sie verkauften Adem Ljajic für 6.5 Millionen an Besiktas, Danilo Avelar für 2 Millionen an Corinthias, M´Baye Niang für 15 Millionen an Stade Rennes und einige weitere Spieler ablösefrei. Zudem wurden einige Spieler verliehen. Auf der Seite der Neuzugänge stehen bekannte Namen, Ola Aina, Simone Zaza und Christian Ansaldi wurden nach ihrer Leihe fest verpflichtet. Zudem holten sie Koffi Djidji für 4.5 Millionen von Nantes, liehen Diego Laxalt von Milan und holten Simone Verdi für 3 Millionen von Neapel.

Voraussichtliche Aufstellung: 5-3-2

Torwart: Sirigu

Abwehr: De Silvestri, Izzo, Djidji, Bonifazi, Aina

Mittelfeld: Baselli, Rincon, Meite

Sturm: Zaza, Belotti

 

Lecce

Lecce wurde vergangene Saison Vizemeister der Serie B und stieg somit ins Oberhaus auf. Die Serie B war jedoch extrem ausgeglichen, denn selbst der Meister Brescia hat nur 67 Punkte, einen mehr als Lecce. Von 36 Spielen konnten sie auch nur etwas über die Hälfte gewinnen. Mit 66 Toren waren sie Offensiv das zweitstärkste Team der Liga, kassierten aber mit 45 Gegentoren recht viele. In der Auswärtstabelle waren sie auf Platz 2, mit gerade mal 23 Punkten. Lediglich 6 Spiele gewannen sie. Dabei schossen sie 28 Tore und kassierten 30, somit hat die zweitbeste Auswärtsmannschaft ein negatives Torverhältnis.

Sie starteten schwach in die Saison, wobei das nicht von ungefähr kommt. Das Auftaktspiel gegen Inter Mailand verloren sie deutlich mit 4:0, mit etwas Pech verliert man hier sogar höher. Auch im zweiten Spiel gegen einen vermeintlichen schwächeren Gegner, mit Hellas Verona, verloren sie mit 0:1. Unter dem Strich verdient. Sie sind das einzige Team ohne eigenen Treffer.

Sie sortierten verhältnismäßig wenige Spieler aus und konnten nur für Salvatore Caturano geringe Einnahmen erzielen. Der Rest ging ablösefrei, hauptsächlich weil die Qualität für die Serie A nicht gereicht hätte. Ihr Toptranfers ist Diego Farias, der für 1.5 Millionen von Cagliari kommt. Zudem holten sie zwei Spieler von Genua und einen von Sassuolo auf Leihbasis. Mit dem Kader sind sie Abstiegskandidat Nummer eins.

Voraussichtliche Aufstellung: 4-3-1-2

Torwart: Gabriel

Abwehr: Calderoni, Lucioni, Rossettini, Benzar

Mittelfeld: Tachtsidis, Petriccione, Majer, Mancosu

Sturm: Lapadula, Falco

 

Tendenz

Turin ist hier der klare Favorit, besonders im eigenen Stadion rufen sie immer wieder tolle Leistungen ab. Das Team ist zum Großteil zusammen geblieben, lediglich Koffi Djidji wurde punktuell ergänzt. Somit sind sie einfach super eingespielt, was sich in den ersten beiden Spielen auch zeigte. Lecce hingegen scheint in der Serie A etwas überfordert zu sein und das in allen Belangen. Offensiv haben sie kaum Durchschlagskraft und Defensiv sind sie zu wacklig. Steigern sie sich nicht noch rapide, werden sie zu den Topkandidaten auf den Abstieg zählen. Zudem fehlen ihnen auch noch einige Spieler.

Tippempfehlung

FC Turin gewinnt eine Halbzeit und unter 4,5 Tore – Quote 1,53 (bet365)

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!