Tennis Wett Tipp Roberto Bautista-Agut – Dusan Lajovic

Tennis Wett Tipp Roberto Bautista-Agut – Dusan Lajovic

Do. 25.10.2018, 15:00 Uhr, ATP Basel, 2. Runde

Wett Tipp

  • 2:0 Sieg Bautista-Agut (Quote 2,02 bei SBOBET) ❌

Bei der heutigen großen Auswahl war es schwierig sich auf einen Pick zu festzulegen, aber ich bin sicher, dass dieser hier das meiste Value besitzt.

Analyse

Roberto Bautista-Agut

Der 30-jährige Spanier ist einer der wenigen Männer von der iberischen Halbinsel, die tatsächlich lieber auf Hardcourt als auf Sand antreten. Mit guter Frühform gewann er Anfang des Jahres das Turnier in Auckland und besiegte dabei unter anderem auch Del Potro. Die gute Form rettete er rüber ins Frühjahr, als er souverän das Turnier in Dubai gewann und dabei Pouille und Coric schlug. Der Tod seiner Mutter im Mai und kleinere Verletzungen im Sommer warfen ihn jedoch immer wieder aus der Bahn. Trotzdem erreichte er das Halbfinale von Halle, das Finale in Gstaad und auch in St. Petersburg schaffte er es Mitte September bis ins Halbfinale. In den letzten Wochen zeigte er eindeutig aufsteigende Form und scheiterte in Shanghai erst in drei Sätzen an Roger Federer. Mit einem Arbeitssieg über Joao Sousa erreichte er hier ohne großen Kräfteverschleiss die zweite Runde.

Der Spanier ist ein defensiver Counterpuncher, der clever den kompletten Court nutzen kann und nicht nur hinten an der Baseline klebt. Mit seiner flachen Vorhand kann er offensiv die Punkte diktieren, ist jedoch hauptsächlich dafür bekannt, mit wenigen Unforced Errors und starker Beinarbeit den Ball lange im Spiel zu halten und auf Fehler seines Gegners zu warten. Sein Aufschlag ist nicht der schnellste, er kann jedoch durch sein feines Händchen gute Winkel und Spin generieren, die es seinem Gegner schwierig machen, den Ball einzuschätzen.

Dusan Lajovic

Der Serbe rutschte dank des Rückzuges von Wawrinka doch noch als Lucky Looser ins Hauptfeld. In der letzten Qualirunde hatte er vorher verdient 0:2 gegen Copil verloren. Lajovic bezwang zwar Mannarino in Runde 1 in drei Sätzen, jedoch musste er dafür auch nicht viel tun. Der Franzose trat nicht im Vollbesitz seiner Kräfte an, nachdem er in Moskau das Finale erreichte. Trotz schlechter Leistung gewann er jedoch den ersten Satz im Tiebreak. Danach zerstörte er sich mit unzähligen Unforced Erros selber. Für mich ist Lajovic zudem einfach kein Spieler, der mit seinem Stil auf Indoor Hardcourts perfekt passt. Seine besten Spiele lieferte er auf Sand ab, nur sein starker Aufschlag und starke Vorhand machen ihn in Topform auch auf Hardcourts gefährlich. In dieser Topform befindet er sich zurzeit aber sicherlich nicht. Seine einhändige Rückhand wird daher von Bautista-Agut immer wieder angegriffen werden.

Fazit

Das H2H dominiert Bautista-Agut hier klar mit 5-0. Jeder dieser Siege war dabei ein ungefährdetes 2:0, bis auf das enge 5-Satz-Match auf den schnellen Courts der Australian Open 2016. Der Serbe scheint ein ideales Match-Up für den Spanier zu sein und aufgrund der unterschiedlichen Form, mit der die beiden hier ankommen, sehe ich die Quote für ein 2:0 des Spaniers zu hoch angesetzt. Dieser hat für mich einfach die größeren Waffen als der Serbe im Repertoire.

Jetzt kostenloser VIP werden!