Tennis WTA Wett Tipps Bianca Andreescu vs Serena Williams

Beginn: Sonntag, 11.08.2019 – 19:30 Uhr deutscher Zeit

Wett-Tipp zum Spiel: HC Spiele +4 Spiele Bianca Andreescu (1,60 Quote bei 1xbet)

 

Bianca Andreescu

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 27
Position in der Setzliste: ungesetzt

Nach einer dreimonatigen Verletzungspause, hat sich der 19-jährige Shootingstar auf beeindruckende Art und Weise zurück gemeldet und steht jetzt im zweiten Masters Finale ihrer noch so jungen Karriere. Im bisherigen Turnierverlauf, absolvierte die Kanadierin bereits über acht Spielstunden! Eigentlich unfassbar zu glauben, dass sie nach einer so langen Pause dieses Pensum gehen kann. Bis zu ihrem Halbfinal-Match gegen Sofia Kenin, ging jedes Spiel über die volle Distanz von drei Sätzen. Dabei besiegte die Indian Wells Siegerin Top-5 Spielrinnen wie Karolina Pliskova und Kiki Bertens. Gegen diese beiden ging Andreescu jeweils als deutlicher Underdog ins Match, doch durch ihren unglaublichen Siegeswillen schaffte es die gebürtige Rumänin sich immer wieder aufs Neue zurück zu kämpfen und den Traum vom Triumph im eigenen Land am Leben zu halten. Bei Andreescu halte ich das analysieren von Zahlen und sonstigen Fakten für eher sinnlos, da sie scheinbar immer einen Weg findet ihren so starken Siegeswillen durchzusetzen. Wichtig zu wissen ist nur, dass die Weltranglisten 27. trotz ihrer langen Verletzungspause satte 37 Siege in dieser Saison aufweisen kann. Dieser Wert ist schon fast unnormal und zeigt wie konstant der Lokalmatador bereits im so jungen Alter aggiert. Zudem hat sich ihr Spiel im Laufe des Wettbewerbs stetig verbessert. Andreescu besitzt unheimlich viel Power, vor allem auf der starken Vorhand. Zweite Aufschläge greift sie in der Regel aggressiv an und gewinnt über die Hälfte dieser Punkte. Sollte der Gegner weit hinter der Grundlinie stehen, kann die junge Kanadierin von ihrer hohen Spielintelligenz gebrauch machen und den einen oder andren Stop mit einstreuen.

 

Serena Williams

Aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 10
Position in der Setzliste: 8

Es ist offensichtlich und fällt einem auf den ersten Blick auf: Serena befindet sich in einer deutlich besseren Verfassung als es noch auf dem “heiligen Rasen” von Wimbledon der Fall war. Auch wenn sie weit entfernt von dem Niveau alter Tage ist, reicht es trotzdem um im heutigen Damen-Tennis weiterhin erfolgreich zu sein. Im Gegensatz zu ihrer Gegnerin, verlief ihr Weg ins Finale eher entspannt. Bis zum Halbfinale gegen die starke Bouzkova gab die US-Amerikanerin keinen Satz ab. In der Runde der letzten acht bezwang se obendrein die Nummer eins der Welt in zwei Sätzen. Allerdings hat man immer so das Gefühl, dass ihre Kontrahentinnen einen gewissen Respekt vor der 23-fachen Major Titelträgerin haben und deswegen nicht ihr bestes Spiel liefern können. Bei Andreescu bin ich jedoch sicher, dass ihre Wertschätzung gegenüber der Tennis-Legende ihr Spiel kaum beeinflussen wird. Ganz im Gegenteil,  die 19-jährige liebt diese Challenges und sollte hochmotiviert sein. Das Spiel der  US-Amerikanerin lebt und stirbt weiterhin mit dem ersten Aufschlag. Zwar kommt dieser nur in ca. 54 Prozent der Fälle, doch erzielt eine Siegesquote von knapp 82 Prozent. In längeren Ballwechseln macht der sieben-malige Wimbledon Champion jedoch ungewohnt viele Fehler und kommt teilweise nicht hinterher. Nach der Schwangerschaft ist die 37-jährige nicht mehr die schnellste auf den Beinen und sollte gegen eine so junge und hungrige Gegner Probleme bekommen.

 

Head2Head

0:0

Die beiden standen sich bislang noch nie gegenüber.

 

Fazit und Tippempfehlung

Wie in ihren letzten beiden Matches auch, geht Andreescu laut Buchmachern als klarer Underdog in diese Begegnung. Mit 12000 Kanadiern im Rücken und dem Ehrgeiz das Spiel um jeden Preis für sich zu entscheiden, rechne ich ihr auf jeden Fall Chancen zu den Titel zu holen. Auch wenn sie deutlich länger als Serena auf dem Platz stand, sollte sie Fitness-Vorteile haben und ist ohnehin viel leichter auf den Beinen unterwegs. Eine Spielerin wie Andreescu lässt sich einfach nicht abkochen und wird das Spiel eng gestalten.

 

 

Keine Analyse mehr verpassen! Jetzt für den Newsletter anmelden!

Kommentar hinterlassen